Mit (Öko?) Strom angetrieben zur Wilden Ente Seilersee

IMG_4324             IMG_4331

Gut dass es regional Zielorte in der Natur gibt wo sich Neues umweltbewusst zu entwickeln scheint. So mein Eindruck bei der Wilden Ente am Seilersee in Iserlohn. Die Gastronomie beim Mini Golf Platz, die auch vor Ort Elektrofahrzeuge für hausinterne Transporte nutzt bewirtet Gäste seit etwa einer Woche auch mit kleinen Snacks und achtet wohl auch bei den Pommes auf kleine Holzgabeln statt Plastik. Ankommende Gäste schauen sich interessiert um. Besucher mit EBikes gesellen sich dazu. Nachhaltig aus regionalem Holz von Kunstschreiner Konrad Horsch gebaute Stehtische und Kulthocker schmücken den abgestuften Aussenbereich. Richtig wohl fühlen kann man sich hier – auch durch einen netten Service. Der kleine, elektrische Transporter lässt mich beim Verlassen der Wilden Ente nochmal einige Fotos machen.Jetzt stehen auch  Ebikes in der Nähe des EMobils.

FullSizeRender
Ihr/Euer GH – Online Redakteur

————————————————————————————————————————-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s